Archiv

Protest gegen „Unkonventionelle Gasförderung“

Aktionstag am 27. Mai 16.30 -17.30 Uhr in Münster auf dem Prinzipalmarkt

Beim Fahren durch Herbern oder beim Bummeln durch die Südstraße kann man seit kurzem wieder an vielen Stellen die grünen Plakate der „BürgerInitiative für Sauberes Trinkwasser e.V.“ ( BIST e.V. ) sehen. Ob an der Tankstelle oder an den Schaufenstern der Geschäfte und kleinen Handwerksbetriebe, überall wird auf die erste zentrale Kundgebung gegen die unkonventionelle Gasförderung hingewiesen. Die BIST unterstützt diese Initiative des Aktionsbündnisses der bestehenden BI´s. Deren Vertreter werden am Freitag den 27.05. ab 16.30 Uhr in Münster auf dem Prinzipalmarkt vor dem Friedenssaal auf die Gefahren durch die unkonventionelle Gasförderung aufmerksam machen.

Hintergrund dieser Aktion ist eine am gleichen Tag stattfindende Veranstaltung mit dem amerikanischen Konzern „Exxon Mobil“, welcher sich vor allem im Münsterland Aufsuchungs-rechte für Erdgas gesichert hat.

Mitglieder der BürgerInitiative für Sauberes Trinkwasser vertreten uns mit einem Infostand . Wir werden auf schwerwiegende Risiken, vor allem die Verschmutzung des Grund- und Trinkwassers hinweisen und das Gespräch mit den Menschen suchen.

Die inzwischen heftig umstrittene Unkonventionelle Gasförderung gerät immer mehr in die Negativschlagzeilen. So berichtete WDR 5 in der Sendung Leonardo am 10. Mai. davon, dass von US Wissenschaftlern ( Studie der „National Academy of Sciences“ – Osborn und Mitarbeiter ) in Gebieten, in welchen Erdgas aus Schiefergestein gefördert wurde, im Grundwasser eine deutlich erhöhte Methangasmenge gemessen wurde. In einem Umkreis von 1 km um die Bohrstellen betrug die Gaskonzentration im Wasser teilweise das 17 fache verglichen mit Gebieten ohne Gasförderung. Ähnliche Auswirkungen befürchten wir auch in NRW bei einer flächendeckenden Gasförderung.

Dennoch sind von der Politik und den entsprechenden Behörden bisher keine endgültigen Entscheidungen zum dauerhaften Schutz des Wassers und der Gesundheit der Menschen getroffen.

Um diese wichtigen Güter zu verteidigen , muss der Protest weitergehen.

Unterstützung durch Bürger aus der gesamten Gemeinde Ascheberg und den Nachbarorten ist sehr willkommen. Für alle, die teilnehmen möchten, bemühen wir uns Mitfahrgelegenheiten zu organisieren. Tel.: Dienstag 24.5. und Donnerstag 26.5. von 8.30- 10.30 Uhr unter 02599-7358.

Lutz Wentland ( BIST e.V. Redaktion )

Gelungene DEMO in Herbern

Herbern, 08. 04. 2011

Vielen Dank an alle couragiertern Herberner Bürger, die mit der BIST  durch den Orstkern von Herbern gezogen sind.  Die Vorbereitungen haben sich gelohnt. Es war eine lebendige Demonstration zu dem uns alle bewegenden Thema der “Unkonventionellen Gasförderung”.

Wir konnten  dank unserer Landwirte  Gesundes Herberner Brunnenwasser  kosten und spüren, welch wertvolles Gut es zu schützen gilt.  Die Kinder in unserem Demonstrationszug haben uns vor Augen geführt, welche Verantwortung  wir besonders ihnen gegenüber haben.

Das  Engagement der Menschen für Sauberes Trinkwasser und gegen eine weitere Zerstörung der Umwelt hat erst begonnen, und so ist auch diese Aktion ein erster Anfang. Wir werden weiter unsere Stimme erheben und hoffen, dass noch viel mehr Menschen in Herbern sich ihrer Verantwortung bewußt werden.

Die BürgerInitiative für Sauberes Trinkwasser heißt Sie willkommen, jeder wird gebraucht!

Robert Greve von der BIST hat den Aktionstag in Herbern in tollen Bildern festgehalten.

Comments are closed.